Oliver-Weyl.de

Mexiko

Mexiko gehört sicher zu den faszinierendsten Reiseländern der Erde. Etwa sechs mal so groß wie Deutschland, hat es zahlreiche außergewöhnliche Landschaften zu bieten. Atemberaubende Naturschauspiele, Monumente der antiken Indio-Kultur und traumhafte Strände machen in Mexiko Urlaubsträume wahr.

Faszinierend ist das riesige Hochplateau, das einen großen Teil des Landes bestimmt. Einen unvergesslichen Eindruck von der mexikanischen Hochlandschaft erfährt man im wahrsten Sinne des Wortes auf der Chihuahua-Pacifico Linie . Einer der dienstältesten Züge Lateinamerikas durchmisst die Bergketten der Sierra Madre und passiert dabei landschaftliche Höhepunkte wie die Kupferschlucht.

Bereits die alten Indiovölker haben auf dem mexikanischen Hochplateau ihre Städte erbaut. Die große Tempelanlage von Palenque im Bundesstaat Chiapas stammt bereits aus dem 7. Jahrhundert und gehört zu den wichtigsten erhaltenen Stätten der Maya-Kultur.

Im Bundesstaat Chihuahua kann man die Stadt-Ruinen der Paquimé-Indianer bewundern, die schon im frühen Mittelalter Häuser mit fünf oder sechs Etagen bauten, die berühmten „Casas Grandes“.

Auch die Hauptstadt Mexico City blickt auf eine Geschichte über mehrere Jahrtausende zurück. Sie gilt als die älteste, durchgehend besiedelte Stadt der Welt. Auf einer Höhe von rund 2.200 m mit durchgehend milden Temperaturen erfreut sich Mexico City sogar des besten Klimas der Welt. Eine Wohltat, die man jedoch nur noch in der Umgebung der Stadt genießen kann. Mit etwa zwanzig Millionen Einwohnern ist die „Megacity“ nach Tokio die zweitgrößte Stadt der Welt, eine endlose Landschaft aus Häusern und fast pausenlosem Autoverkehr. Zur Erholung vom Stadtrummel kann man sich auf die größte städtische Grünfläche der Welt zurückziehen, der Bosque de Chapultepec ist sogar größer als der New Yorker Central Park.

Faszinierende Bauwerke aus den Jahrhunderten der spanischen Herrschaft prägen die Altstadt von Mexico City. Rund um die Zócalo , Amerikas ältester und größter Stadtplatz, findet man Kathedralen und Paläste, in denen sich auf einzigartige Weise europäischer Barock und indianischer Kult miteinander verbinden.

Insgesamt stehen dem Kulturtouristen 135 städtische Museen und 70 Hauptstadttheater zur Wahl. In der Zona Rosa dagegen genießen Stadtflaneure ein modernes, stilbewusstes Nachtleben mit zahllosen Cafés, Bars und. Diskotheken.

Im Stadtteil Coyoacán , dem traditionellen Künstlerviertel, sind die berühmten Bilder der Malerin Frida Kahlo in ihrem einstigen blauen Wohnhaus zu bewundern. In der Wasserstadt Xochimilco wandert man in bunt bemalten Booten durch eine blühende Wasserlandschaft.

Jahrhunderte alte Traditionen werden auch in vielen kleineren Städten Zentralmexikos am Leben erhalten. So besucht man in Aguascalientes die heißesten Stierkämpfe des Landes. Ein Ort des himmlischen Friedens dagegen ist Puebla. In der „Stadt der Engel“ sind mehr als 200 Kirchen zu bewundern. In den großen und kleinen Städten von Zentralmexiko werden auch die „ Dias de los Muertos “ gefeiert. Anstatt in stiller Trauer über den Tod zu versinken, feiert diese mexikanische Tradition den Tag „Allerseelen“ mit purer Lebensfreude und allerhand mystischem Zauber. In Masken und Kostümen wird auf der Straße getanzt, so dass das Fest der Toten bereits dem brasilianischen Karneval nahe kommt.

Jenseits des Hochplateaus hat Mexiko als Land zwischen den beiden Weltmeeren auch Strandparadiese im Überfluss zu bieten.

Gegenüber von Kuba gelegen ist die Halbinsel Yucatan eine der Hauptdestinationen für einen erfüllten Karibikurlaub. Ein ganzjährig sonniges Klima, weiße Strände, Hotelanlagen mit Komplett-Service, Diskotheken und Latin-Bars bilden das Tropenparadies für rundum entspannte Ferientage. Auch hier können Sonnenanbeter den alten Maya-Tempeln der Inkas einen Besuch abstatten.

Meeresurlauber, die das Abenteuer suchen, finden am Golf von Mexiko ideale Strände. Die Strandzonen von Veracruz sind ideal für Tauchergeeignet. Zu bestimmten Jahreszeiten wird die Gegend von Seekühen, Delfinen und dem seltenen Walhai besucht. Von hier ist es auch nicht mehr weit in die tropischen Urwälder von Chiapas. Auf einer Dschungel-Safari sollte man unbedingt den Pico Orizaba und die Wasserfälle von Agua Azul besichtigen.

Wer die pazifische Seite Mexikos besuchen will, kann sich zwischen mehreren schönen Tourismuszentren entscheiden. Die berühmtesten sind Acapulco und Vallarta . Auch von hier ist es zur Besichtigung historischer Maya-Stätten nicht weit.

Ein Ferienparadies, das vor allem von US-Amerikanern bevölkert wird, ist die Halbinsel Baja California mit ihrer nördlichsten Stadt Tijuana , die von der kalifornischen Grenze zu Fuß erreicht werden kann. Im äußersten Süden der Halbinsel wartet ein Tourismusparadies der Extraklasse. Bei exklusivem Service an schneeweißen Stränden lässt sich zu den besten Zeiten das Paarungsverhalten der Grauwale bestaunen.

Mexiko lebt nur zu einem relativ geringen Anteil vom Tourismus. In der Liste der weltweiten Exportstärke liegt Mexiko bereits auf Platz acht und als Erdölexporteur gehört es der OPEC an. Zu den starken mexikanischen Branchen gehört auch die Medienindustrie. Das Land ist der Erfinder der Telenovela. Mexikanische Fernsehserien wurden und werden praktisch in aller Welt ausgestrahlt.

Auch als Kulturland hat Mexiko einige Weltberühmtheiten hervor gebracht. Neben der bereits genannten Frida Kahlo ist ihr Lebensgefährte Diego Rivera der wohl bekannteste Maler Mexikos. Von den vielen Schriftstellern des Landes hat Octavio Paz den Nobelpreis erhalten. Der berühmteste Mexikaner ist vermutlich der Schauspieler Anthony Quinn. Seine Mutter, eine Mexikanerin aus Chihuahua, hatte ihn bereits mit 15 Jahren geboren, und ging wenige Jahre später mit ihrem Söhnchen in die USA, um Arbeit zu finden.

Linkempfehlungen
Reiseseiten für den Mexiko-Urlaub

http://www.mexico-info.de/

http://www.visitmexico.com/wb/Visitmexico/Visi_Home

http://www.mexiko-travelnews.de/

Original-Homepage Frida Kahlo Museum

http://www.museofridakahlo.org/

Reisehandbücher für Mexiko auf Amazon.de

http://www.amazon.de

 




© 2017 Oliver Weyl Oliver Weyl - Agua Azul - Diego Rivera - Sierra Madre - Frida Kahlo - Mexico City
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, sind aber ohne Gewähr!